Durchblutung

Dauerhafte Durchblutungsstörungen sind die Folge unterschiedlicher Erkrankungen. Die Hauptursache von Durchblutungsstörungen der Schlagadern, die Arteriosklerose, kann zwar grundsätzlich an allen Arterien vorkommen. Dennoch spielt sie an den Armen nicht annähernd die Rolle wie an den Beinen oder an den Herz- und Hirngefäßen. Bei kalten Händen kommen Gefäßverengungen zum Tragen, die oft mit Entzündungen zusammenhängen. Raucher neigen besonders häufig dazu. An erkrankten Gefäßwänden können sich Blutgerinnsel (Thrombosen) bilden, die mitunter einen akuten Gefäßverschluss (Embolie) verursachen.


Produktempfehlungen

Zeigt alle 6 Ergebnisse

Menü